Turbinenoptimierung

Im Turbinenregler ist eine Optimierungsfunktion für den Wirkungsgrad der Maschine integriert.Für jeden Betriebspunkt kann die Optimierung automatisch oder an Hand eines einstellbaren Intervalls manuell gestartet werden.
Während der Optimierung werden Sollwertänderungen von Extern ignoriert. Der anstehende neue Sollwert wird erst nach Ende oder manueller Unterbrechung der Optimierung verarbeitet.

Ist die Optimierung aktiv, wird für den Betriebspunkt durch geringfügiges Verfahren des Lauf- und Leitrades, der energetisch günstigste Leistungspunkt gesucht und abschließend abgespeichert. Nicht konstante Verhältnisse, wie beispielsweise die Fallhöhe, werden während der Optimierung selbstverständlich berücksichtigt.