Prozesssteuerung MarView

Unsere selbst entwickelte Steuerung MarView, die über die letzten 20 Jahre kontinuierlich erweitert, weiterentwickelt und verbessert wurde, stellt das Kernstück unserer Anlagensteuerung dar. Dabei handelt es sich um eine 100%ige Eigenentwicklungen aus unserem Hause. Ziel war es, eine schlanke, schnelle und optimal auf den Verwendungszweck zugeschnittene Bedienoberfläche zu schaffen ­ offen und modular gestaltet ­ um problemlos Komponenten zu integrieren und ein Maximum an Flexibilität zu bieten.

Es ergeben sich daraus folgende Vorteile:

  • Sie erhalten eine komplette Anlage (incl. Vakuumtechnik, Mechanik, Automatisierung) sowie unseren umfassenden Service aus einer Hand
  • Wir übernehmen die Verantwortung für den strungsfreien Betrieb der Anlage und das Zusammenspiel von Vakuum- und Steuerungstechnik
  • Sie haben einen Ansprechpartner für Ihre Anlage, Verwicklungen zwischen Anlagentechnik und Steuerungstechnik sind somit von vornherein ausgeschlossen
  • Anlagenerweiterungen, Integration von Komponenten und Umbauten können wir jederzeit mit Ihnen realisieren und modifizieren die Prozesssteuerung entsprechend
  • Unsere Steuerung passt sich Ihren Wünschen an, nicht umgekehrt

Unser Konzept

Unseren Wurzeln in der Automatisierungstechnik treu bleibend, basiert unsere Prozesssteuerung ­ auch entgegen allen heutigen Trends ­ auf einer SPS-Steuerung mit PC-Unterstützung. Neben den sicherheitsgerichteten Schaltgeräten übernimmt die SPS die Steuerung der Anlage. Der PC erledigt die Rezepturverwaltung sowie die Visualisierung von Daten und stellt die Schnittstelle zum Menschen dar. Seine Vorteile liegen in der Anwenderfreundlichkeit. Es können leicht Änderungen im Prozessablauf vorgenommen und über eine anschauliche Visualisierung überprüft und bewertet werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kommt es zu Störungen in einer rein PC-gesteuerten Anlage in einem laufenden Beschichtungsprozess, etwa durch Updates, Probleme beim Betriebssystem, Computerviren, etc., so ist Ihr Prozess unmittelbar geführdet und Ihre Beschichtungs-Charge kann verloren sein. Ein unterbrochener Prozess kann nur unter Umständen fortgeführt werden.
  • Störungen in einer SPS-Steuerung sind hingegen nur sehr selten, weshalb die Industrie bei allen relevanten Steuerungsaufgaben auf SPS-Steuerungen setzt. Sollte es doch einmal zu einer Störung kommen, so arbeitet die SPS den begonnen Prozessschritt weiter ab und führt die Anlage in einen betriebssicheren Zustand. Der Fehler kann behoben werden. Anschließend wird der Prozess an der Stelle fortgesetzt, an dem er gestoppt wurde. Somit bleibt das Beschichtungsgut geschützt und kann weiter beschichtet werden.
Ganz egal wie Sie es wünschen, wir können Ihnen unsere Steuerungen PC-basierend, SPS-basierend oder als eine Kombination anbieten. Wir beraten Sie gern!

Solide Hardware als Grundlage

Ein Konzept steht und fällt mit der Umsetzung, deshalb wird unser Steuerungskonzept hardwaremäßig durch die Verwendung von robusten, langlebigen und leicht beschaffbaren Komponenten unterstützt.

Bei uns gibt es keine Bauteile ,,Made by Marquis", sondern nur ,,Made for Industrie".

Höchste Qualität und Zuverlässigkeit ist unser Standard. Wir verwenden aus diesem Grund Komponenten namhafter Hersteller wie Siemens®, Phoenix Contact® oder Rittal®, die uns auch eine lange Nachkaufgarantie und eine schnelle Verfügbarkeit im Gewährleistungsfall zusichern. Wir steigern somit Ihre Zukunfts- und Investitionssicherheit, denn aufgrund der weiten Verbreitung der Industriekomponenten wird es selbst nach Jahrzehnten noch genug Austauschteile am Markt geben.

Modulares Prinzip

Gemäß dem modularen Prinzip unserer Steuerung, bieten wir Ihnen 3 Varianten: MarView, MarView ECO,MarView LAB. Die Steuerungsfamilie deckt dabei unterschiedliche Kundenanforderungen und Einsatzbereiche ab.

Unabhängig von der gewählten Variante (MarView, MarView ECO, MarView LAB) ist eine kundenspezifische Anpassung immer möglich!

MarView

Die Prozesssteuerung MarView wurde zur Neuausrüstung oder Modernisierung sämtlicher marktüblicher Beschichtungsanlagen entwickelt. Darunter fallen nicht nur klassische Aufdampfanlagen (PCV/ CVD), sondern auch alle Arten von Sputter-Anlagen, Cluster-Anlagen, Diffusionsöfen, Plasma-Ätzanlagen, ARC- Anlagen, Anlagen zur plasmaunterstützten Oberflächenbearbeitung, MBE-Anlagen und sonstige Beschichtungsanlagen und Sondermaschinen. Basierend auf einer Siemens Simatic® S7-SPS und einem 19 Zoll Industrie-PC (Hersteller Siemens®) stellt die MarView ein flexibles und modernes Konzept zur Überwachung, Dokumentation und Prozesssteuerung dar.

Die Visualisierung von "Anlagenstatus", "Pumpstand", "Step-Controller", "Prozessdaten" (linke Bildreihe) sowie die Visualisierung "Handsteuerung", "Prozessprotokoll", "Alarmarchiv" (rechte Bildreihe) der MarView-Steuerung

MarView ECO

Als kostenoptimierte Alternative wurde die MarView ECO entwickelt. Sie bietet ähnliche Einsatzmöglichkeiten wie die klassische MarView-Steuerung, hat jedoch einen eingeschränkten Funktionsumfang bei der Prozesssteuerung, Diagnose und Bedienung und zielt vom Funktionsumfang auf Kunden mit reinen Beschichtungsanlagen ab. Ebenfalls mit einer Simatic® S7-Steuerung von Siemens® ausgestattet besitzt sie einen 19 Zoll Industrie-PC (Hersteller Siemens®). Die MarView ECO-Steuerung ist upgradefähig auf die MarView-Steuerung.

MarView LAB

Als eine weitere Alternative bieten wir die MarView-Steuerung in der LAB-Version an. Hierbei erfolgt die komplette Anlagensteuerung und Kommunikation mit der Anlage ausschließlich über die Simatic®S7-SPS mit angeschlossenem TFT-Bildschirm ­ ein PC ist nicht vorhanden. Die MarView LAB-Steuerung bietet aber dennoch die gewohnte Prozesssicherheit bei eingeschränktem Funktionsumfang in Prozesssteuerung, Diagnose und Bedienung. Sie bietet eine kostengünstige und solide Alternative für Ihre Beschichtungslösung. Sie eignet sich für Neuausrüstungen oder die Modernisierung von bestehenden Anlagen. MarView LAB ist nicht upgradefähig auf MarView ECO oder MarView.

Weitere Informationen finden sie in unserem Katalog